Annemarie M., in Jerusalem von Feb bis März 2020

Für die kurze Zeit, in der ich dort war, habe ich jedoch schon viel erleben und sehen können. Dafür bin ich sehr dankbar und ich bin mir sicher, dass meine Erwartungen sicher übertroffen worden wären, wenn ich die Gelegenheit gehabt hätte, bis zum August im Land zu bleiben. Dankbar bin ich jedoch auch über meine persönliche Entwicklung, die ich durch die Arbeit im French Hospital erlangt habe. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben in der Pflege, mit Krebspatienten, sehr alten und sterbenden Menschen gearbeitet. Durch diese Erfahrung habe ich mich besser kennengelernt, weil ich alle Aufgaben durchführen konnte, ohne an einer persönlichen Grenze zu scheitern.